Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
02.10.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus


Fattizzo, T. (2004): Distribution and conservational problems of Emys orbicularis in Salento (South Apulia, Italy). – Biologia 59, Suppl. 14: 13-18.


Verbreitung und Schutzprobleme von Emys orbicularis in Salento (Süd Apulien, Italien)


Um gesicherte Daten bezüglich der aktuellen Situation von Emys orbicularis auf der Salentinischen Halbinsel (Salento, Süd Apulien, Italien) zu erhalten, wurden 15 Feuchtgebiete entlang der Adriatischen und Ionischen Küste untersucht. E. orbicularis wurde an 13 Stellen nachgewiesen. Jedoch konnte die Reproduktion nur für 6 Populationen nachgewiesen werden. Die Sumpfschildkrötenpopulationen sinken rapide im Studiengebiet und stehen in naher Zukunft vor dem Aussterben. Während des späten 19. Jahrhunderts und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Feuchtgebiete der Salentinischen Halbinsel bedeutenden Umweltveränderungen ausgesetzt, welche die Landschaft radikal umformten. Diese Veränderungen beinhalteten großräumige Landgewinnungsprojekte und in kürzerer Vergangenheit die intensive und manchmal unautorisierte Urbanisierung für Küstentourismus, Kanalisierung der Bäche, die Veränderung des Sanddünensystems, Abspülungen der Küstenlinie und ansteigenden Verbrauch der Grundwasserressourcen. Diese Faktoren zerstörten mehr als 90 % des von Emys orbicularis nutzbaren Habitats. Besonders bedenklich ist die Anwesenheit von sich reproduzierenden Rotwangen-Schmuckschildkröten (Trachemys scripta elegans) in drei Gebieten. Zurzeit können lediglich zwei Populationen von salentinischen Emys orbicularis als ausreichend geschützt bezeichnet werden. Um das Aussterben weiterer Populationen zu verhindern, werden spezielle Schutzzonen und ein Nachzucht- und Auswilderungsprogramm empfohlen.




Zum Seitenanfang



Tipp:
Benutzen Sie die Suchfunktion unserer Homepage, so können sie einfach und schnell unsere Seiten nach einem bestimmten Begriff durchsuchen.



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus