Schildkröten im Fokus Kleintierverlag Thorsten Geier
 
Startseite
Schildkröten im Fokus
Bücher
Verlag
Impressum
 
 
S U C H E


Neue Seiten anzeigen
powered by crawl-it
Kindersuchmaschine fragFINN
 
N E W S
Wissenschaft
im Fokus

Aktualisiert:
02.10.2017

  RSS-Feed

  Facebook

Aktuelle Ausgabe:

Jetzt im Format DIN A4


Wissenschaft im Fokus

Veröffentlicht: 21.04.2013 Share it on Facebook


Rainwater, T. R., T. Pop, O. Cal, A. Garel, S. G. Platt & R. Hudson (2012): A Recent Countrywide Status Survey of the Critically Endangered Central American River Turtle (Dermatemys mawii) in Belize. – Chelonian Conservation and Biology 11: 97–107.

Ein kürzlich erfolgter landesweiter Zensus für die stark gefährdete Tabascoschildkröte (Dermatemys mawii) in Belize.


Bei der Tabascoschildkröte (Dermatemys mawii) handelt es sich um eine große, stark gefährdete Schildkröte, die historischen Angaben zufolge im küstennahen Tiefland des südlichen Mexikos, nördlichen Guatemalas und in Belize vorkommt. Bedingt durch die jahrelange intensive Bejagung ihres Fleisches wegen ist D. mawii an vielen Orten ihres Verbreitungsgebiets im Süden Mexikos so gut wie ausgerottet, wohingegen ihr Status für Guatemala unbekannt bleibt. Während der Monate April und Mai 2010 führten wir in Belize eine landesweite Erfassung für die Art durch, um ihren derzeitigen Schutzstatus in einer Region festzustellen, die derzeit noch als ihr Hauptrückzugsgebiet angesehen wird. Wir untersuchten ungefähr 30 Orte zwischen dem südlichsten und extrem nördlichsten Belize unter Einbezug von 17 Arealen, die schon früher während der 1980iger und 1990iger Jahre untersucht worden waren. Die Ergebnisse zeigen, dass D. mawii in den meisten Teilen von Belize sehr starke Rückgänge zu verkraften hat, aber einige gesunde Populationen überdauerten in wenigen sehr entlegenen Gegenden, wobei auch mehrere bislang nicht erfasste Vorkommen im südlichen Belize erfasst werden konnten, die ein gewisses Maß an Schutz genießen sollten. Während die Daten den Trend widerspiegeln, der schon in den früheren Erhebungen festgestellt wurde, so sollte man doch feststellen, dass die derzeitigen neuen Erkenntnisse besondere Beachtung dahingehend finden sollten, dass sowohl die Anzahl der Orte an denen noch Tiere gefunden wurden als auch deren Vorkommenshäufigkeit gegenüber den früheren Befunden stark abgenommen hatte. Große Schildkröten (reproduzierende Adulte) werden weiterhin gejagt, wodurch der für die Demographie der Art bedeutendste Anteil der Gesamtpopulation auch weiterhin signifikant reduziert wird. Zudem deuten die Befragungen von Fischern und Jägern an, dass die Gesetze zum Schutz von D. mawii von der Lokalbevölkerung weitestgehend ignoriert werden, weil eine breitangelegte Überwachung sehr schwierig, wenn überhaupt durchführbar ist. In dieser Arbeit diskutieren wir die Ergebnisse der Erfassung im Kontext mit früheren Erhebungen, beschreiben die Ursachen für die Bejagung und machen Vorschläge für Erhaltungsmaßnahmen.


Share it on Facebook


Zum Seitenanfang



© Michael Daubner 2017Schildkröten im Focus